Zuschauerrekord und Straßenfasnet „vom Feinschta“ – Umzug der Narrenfreunde übertrifft alle Erwartungen
Der diesjährige Umzug war ein absoluter Erfolg. Um 13:30 Uhr begann das Spektakel, das wie immer mit 3 Kanonenschüssen eingeleitet wurde. Der Narrensamen, das Schlößle und die Hästräger der Aldinger Narrenfreunde führten gemeinsam mit dem Aldinger Musikverein den Umzug an.
Es folgten Hästräger und Musikgruppen aus den unterschiedlichsten Fasnetregionen. Den Zuschauern wurde wieder einiges geboten – und die Narrenfreunde konnten in diesem Jahr einen Zuschauerrekord verzeichnen.
Im Anschluss an den Umzug wurde mit einer Straßenfasnet im Ortskern erstmalig ein neues Konzept ausprobiert. Und auch dieses hat sich bewährt. In diversen Besenwirtschaften und an Verpflegungsständen feierten die Narren friedlich bis zur Heimfahrt und verbrachten in Aldingen einen unvergesslichen Tag.
Nätürlich ging dem Umzug wieder ein Zunftmeisterempfang voraus. Zunftmeister Ralf Schräpel begrüßte Vertreter aller 31 Gastzünfte, sowie die Ehrengäste des Narrenfreundschaftsring Schwarzwald-Baar-Heuberg und Mitausrichter des Zunftmeisterempfangs, Bürgermeister Ralf Fahrländer.
Wir Narrenfreunden danken allen Mitgliedern, der Gemeinde Aldingen – explizit dem Bauhof, dem DRK, allen Sponsoren, Helfern und auch Gästen, die diesen ersten Umzug nach der Pandemie zu einer unvergesslichen Veranstaltung gemacht haben.

Abstauber waren wieder unterwegs 

Wie in vielen Narrenorten, so hat auch in Aldingen das jährliche Abstauben der Narrenhäser sich mittlerweile fest im Terminplan zum Fasnetbeginn verankert. Endlich war es nach einer 2-jährigen Präsenzabstauberpause am 06. Januar nun wieder soweit. Die Mitglieder des Narrenrates zogen durchs Ort, um in den Häusern, welche sich für dieses Spektakel angemeldet haben, die Häser mit einem Federwisch vom Staub des zurückliegenden Jahres zu befreien. Dabei wurden die Gastgeber  in mehr oder weniger ernstzunehmender Weise auf die Aufgaben eines echten Narren hingewiesen. Der Narrenrat der Narrenfreunde bedankt sich bei allen Gastgebern für die hervorragende Bereitstellung von gebrannten und vergorenen Getränken, sowie die schmackhaften Speisen in den Narrenhäusern.